Rosenkranz

rosenkranz

rosenkranz

Rosarium Virginis Mariae

"ROSARIUM VIRGINIS MARIAE"

manos


In seiner Schlichtheit und Tiefe bleibt der Rosenkranz auch in dem soeben begonnenen dritten Jahrtausend ein Gebet von großer Bedeutung und ist dazu bestimmt, Früchte der Heiligkeit hervorzubringen.

In seiner Schlichtheit und Tiefe bleibt der Rosenkranz auch in dem soeben begonnenen dritten Jahrtausend ein Gebet von großer Bedeutung und ist dazu bestimmt, Früchte der Heiligkeit hervorzubringen.

Den Rosenkranz beten ist tatsächlich nichts anderes, als mit Maria das Antlitz Christi zu betrachten.

Die Kirche hat diesem Gebet stets eine besondere Wirksamkeit zugesprochen. Sie legt die schwersten Anliegen vertrauensvoll in das gemeinsame und beharrliche Beten des Rosenkranzes hinein.

Möge doch dieser Aufruf des Hl. Vaters nicht vergeblich sein!

Rosenkranz

chico rosario

1- Eröffnung

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen. ICH GLAUBE AN GOTT... VATERUNSER... GEGRÜSSET SEIST DU, MARIA...
In die ersten drei AVE-MARIA werden nach "Jesus" die Bitten um die drei göttlichen
Tugenden eingefügt:
... Jesus, der in un den Glabuen vermehre.
... Jesus, der in uns die Hoffnung. stärke
... Jesus, der in uns die Liebe entzünde.

EHRE SEI DEM VATER...
O MEIN JESUS...

2-Die Geheimnisse

Es wird empfohlen, vor Beginn eines jeden Gesätzleins dazupassende Bibelstelle zu lesen oder in Erinnerung zu rufen UND ZU MEDITIEREN.

3- Um Abzuschließen empfehlen wir die LAURENTANISCHE LITANEI und das SALVE REGINA. Bete auch noch für die VORHABEN DES HEILIGEN VATERS, um so für diesen Tag den ABLASS zu erhalten.

modorezar4- Eine andere Weise, den Rosenkranz zu beten: Man nennt zu Beginn des Gesätzleins, nach dem Vaterunser, das Geheimnis, das man betrachten will, und betet dann die zehn Ave-Maria ohne Unterbrechung.

Der vollständige Rosenkranz besteht aus zwanzig "Geheimnissen", oder Gesätzen (Ereignisse, bedeutende Momente) aus dem Leben Jesu und Marias, die nach dem Apostolischen Schreiben Rosarium Virginis Mariae in vier Abschnitte (Rosenkränze) eingeteilt werden.

Es gibt verschiedene Weisen, den Rosenkranz zu beten. Im deutschen Sprachraum wird nach der Eröffnung (siehe unten) gewöhnlich das VATERUNSER gebetet, danach zehn AVE-MARIA, bei denen jeweils nach dem Namen Jesus das entsprechende "Geheimnis" eingefügt wird (z.B. "...Jesus, den du o Jungfrau vom Heiligen Geist empfangen hast. Heilige Maria..."). Nach dem zehnten Ave-Maria wird das Gesätz ("Gesätzlein) mit dem EHRE SEI DEM VATER... abgeschlossen.

Heute ist es vielerorts üblich, dass jedem Rosenkranzgesätz jenes Gebet folgt, das der Engel den Seherkindern von Fatima lehrte: O MEIN JESUS...

Die Rosenkranzbetrachtung kann mit der Lauretanischen Litanei oder anderen Mariengebeten abschließen.

Der erste Rosenkranzzyklus betrachtet die freudenreichen Geheimnisse (Montag und Samstag), der zweite gilt den lichtreichen (Donnerstag), der dritte widmet sich der Betrachtung der schmerzhaften (Dienstag und Freitag) und im vierten Rosenkranz vertieft sich der Beter in die glorreichen Geheimnisse (Mittwoch und Sonntag).


 

Gebete

Ich Glaube an Gott

 ICH GLAUBE AN GOTT, den Vater, den Allmächtigen, den Schöpfer des Himmels und der Erde, und an Jesus Christus, seinen eingeborenen Sohn, unseren Herrn, empfangen durch den Heiligen Geist, geboren von der Jungfrau Maria, gelitten unter Pontius Pilatus, gekreuzigt, gestorben und begraben, hinabgestiegen in das Reich des Todes, am dritten Tage auferstangen von den Toten, aufgefahren in den Himmel; er sitzt zur Rechten Gottes, des allmächtigen Vaters; von dort wird er kommen, zu richten die Lebenden und die Toten. Ich glaube an den Heiligen Geist, die heilige Katholische Kirche, Gemeinschaft der Heiligen, Vergebung der Sünden, Auferstehung der Toten und das Ewige Leben. Amen.

nach oben


 

Ehre sei dem Vater

EHRE SEI DEM VATER und dem Sohn und dem Heiligen Geist, wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit. Amen.

nach oben


Gegrüsset seist du, Maria

GEGRÜSSET SEIST DU, MARIA, voll der Gnade, der Herr ist mit dir.  D u bist gebenedeit unter den Frauen, und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes, Jesus. Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder jetzt und in der Stunde unseres Todes. Amen.

nach oben


Laurentanische Litanei

 

Herr, erbarme dich
Herr.........
Christus, erbarme dich
Christus.........
Herr, erbamre dich
Herr.........
Christus, höre uns
Christus.........
Christus, erhöre uns
Christus.........
Gott Vater im Himmel
Erbarme dich unser
Gott Sohn, Erlöser der Welt
Erbarme dich unser
Gott Heiliger Geist
Erbarme dich unser
Heiliger dreifaltiger Gott
Erbarme dich unser
Heilige Maria
bitte für uns
Heilige Mutter Gottes
Heilige Jungfrau der Jungfrauen
Mutter Christi
Mutter der Kirche
Mutter der göttlichen Gnade
Mutter, du Reine
Mutter, du Keusche
Mutter ohne Makel
Mutter, du viel Geliebte
Mutter, so wunderbar
Mutter des guten Rates
Mutter der schönen Liebe
Mutter des Schöpfers
Mutter des Erlösers
Du Mutter der Barmherzigkeit
Du weise Jungfrau
Du ehrwürdige Jungfrau
Du lobwürdige Jungfrau
Du mächtige Jungfrau
Du gütige Jungfrau
Du getreue Jungfrau
Du Spiegel der Gerechtigkeit
Du Sitz der Weisheit
Du Ursache unserer Freude
Du Kelch des Heiligen Geistes
Du kostbarer Kelch
Du Kelch der Hingabe
Du geheimnisvolle Rose
Du starker Turm Davids
Du elfenbeinerner Turm
Du goldenes Haus
Du Bundeslage Gottes
Du Porte des Himmels
Du Morgenstern
Du Heil der Kranken
Du Zuflucht der Sünder
Du Trösterin der Betrübten
Du Hilfe der Christen
Du Königin der Engel
Du Königin der Patriarchen
Du Königin der Propheten
Du Königin der Apostel
Du Königin der Märtyrer
Du Königin der Bekenner
Du Königin der Jungfrauen
Du Königin aller Heiligen
Du Königins, ohne Makel der Erbsünde empfangen
Du Königin, aufgenommen in den Himmel
Du Königin, vom heiligen Rosenkranz
Du Königin des Friedens
Du Königin der Familien
Du Jungfrau der Hoffnung
 

 

nach oben


O mein Jesus

O MEIN JESUS, verzeih uns unsere Sünden, bewahre uns vor dem Feuer der Hölle, führe alle Seelen in den Himmel, ganz besonders jene, die deiner Barmherzigkeit am meisten bedüfen. Amen.

nach oben


Sei Gegrüsst

SEI GEGRÜSST, o Königin, Mutter der Barmherzigkeit; unser Leben, unsre Wonne und unsre Hoffnung, sei gegrüßt! Zu dir rufen wir, verbannte Kinder Evas; zu dir seufzen wir trauernd und weinend in diesem Tal der Tränen. Wohlan denn, unsre Fürsprecherin, wende deine Barmherzigen Augen uns zu, und nach diesem Elend zeige uns Jesus, die gebenedeite Frucht deines Leibes. O gütige, o milde, o süße Jungfrau Maria.

V. Bitte für uns, o heilige Gottesmutter.

R. Auf dass wir würdig werden der Verheißungen Christi. Amen.

nach oben


Vater Unser

VATER UNSER im Himmel, Geheiligt werde dein Name. Dein Reich komme. Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auch auf Erden. Unser tägliches Brot gib uns heute. Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern. Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen. Amen.

nach oben

Die Geheiminisse des Rosenkranzes

DIE GEHEIMNISSE DES ROSENKRANZES

 

 


DIE FREUDENREICHEN GEHEIMNISSE

virgynino

1. Die Verkündigung des Erzengels Gabriel an die Jungfrau Maria (Lk 1, 26-38)

Du wirst ein Kind empfangen, einen Sohn wirst du gebären: dem sollst du den Namen Jesus geben.
Ich bin die Magd des Herrn; mir geschehe, wie du es gesagt hast.

2. Der Besuch Marias bei Elisabeth (Lk 1, 39-56)

Nach einigen Tagen machte sich Maria auf den Weg und eilte in eine Stadt im Bergland von Judaä. Sie ging in das Haus des Zacharias und begrüßte Elisabet. Als Elisabet den Gruß Marias hörte, hüpfte das Kind in ihrem Leib. Da wurde Elisabet vom Heiligen Geist erfüllt.

3. Die Geburt Jesu im Stall von Bethlehem (Lk 2, 1-20)

Für Maria kam die Zeit ihrer Niederkunft, und sie gebar ihren Sohn, den Erstgeborenen. Sie wickelte Ihn in Windeln und legte Ihn in eine Krippe, weil in der Herberge kein Platz für sie war.
Heute ist euch in der Stadt Davids der Retter geboren; Er ist der Messias, der Herr......

4. Jesus wird von Maria und Josef im Tempel dargebracht (Lk 2, 22-38)

Seine Eltern brachten Jesus in den Tempel, Simeon nahm das Kind in seine Arme und pries Gott mit den Worten: Nun lässt du, Herr, deinen Knecht, wie du gesagt hast, in Frieden scheiden. Denn meine Augen haben das Heil gesehen, das du vor allen Völkern bereitet hast, ein Licht, das die Heiden erleuchtet, und Herrlichkeit für dein Volk Israel.

5. Jesus wird im Tempel wiedergefunden (Lk 2, 41-52)

Seine Mutter sagte zu Ihm: Kind, wie konntest du uns das antun? Dein Vater und ich haben dich voll Angst gesucht. Warum habt ihr mich gesucht? Wusstet ihr nicht, dass ich in dem sein muss, was meinem Vater gehört?

nach oben


bautizodeJesusDIE LICHTREICHEN GEHEIMNISSE

1. Die Taufe im Jordan (Mt 3,13-17)

Johannes sagte zu Ihm: Ich müsste von Dir getauft werden, und Du kommst zu mir?
Kaum war Jesus getauft und aus dem Wasser gestiegen, da öffnete sich der Himmel und Er sah den Geist Gottes wie eine Taube auf sich herabkommen. Und eine Stimme aus dem Himmel sprach: Das ist mein geliebter Sohn, an dem ich Gefallen gefunden habe.

2. Jesus Selbstoffenbarung bei der Hochzeit zu Kana (Joh 2, 1-12)

Maria sagte zu den Dienern: Was Er euch sagt, das tut!

3. Die Verkündigung des Reiches Gottes und der Aufruf zur Umkehr auf (Lk 17, 20-37)

Jesus begann seine Predigt und sagte: Das Reich Gottes ist (schon ) mitten unter euch..
Das Himmelreich ist nahe heilt Kranke, weckt Tote auf, macht Aussätzige rein, treibt Dämonen aus! Umsonst habt ihr empfangen, umsonst sollt ihr geben.
.

4. Die Verklärung Jesu (Mat 17, 1-9)

Und während Er betete, wurde Er vor ihren Augen verwandelt; sein Gesicht leuchtete wie die Sonne.
Aus der Wolke rief eine Stimme: Das ist mein geliebter Sohn, an dem ich Gefallen gefunden habe; auf Ihn sollt ihr hören.
.

5. Die Einsetzung der heiligsten Eucharistie (Mat 26,26-29)

Nehmt und esst; das ist mein Leib....
Jesus sagt: Ich bin das lebendige Brot, das vom Himmel herabgekommen ist. Wer von diesem Brot isst, wird in Ewigkeit leben.
Wer mein Fleisch ist und mein Blut trinkt, der bleibt in mir und ich bleibe in ihm.


nach oben


DIE SCHMERZHAFTEN GEHEIMNISSE

dolor

1. Die Todesangst Jesu (Mat 26, 36-46)

Mein Vater, wenn es möglich ist, gehe dieser Kelch an mir vorüber. Aber nicht wie ich will, sondern wie du willst.
Meine Seele ist zu Tode betrübt. Bleibt hier und wacht mit mir!
Wacht und betet, damit ihr nicht in Versuchung geratet.

2. Die Geißelung Jesu (Joh 19, 1)

Darauf ließ Pilatus Jesus geißeln.

3. Die Dornenkrönung (Mat 27, 27-30)

Da nahmen die Soldaten des Statthalters Jesus, zogen Ihn aus und legten Ihm einen purpurroten Mantel um. Dann flochten sie einen Kranz aus Dornen; den setzten sie Ihm auf und gaben Ihm einen Stock in die rechte Hand.

4. Jesus trägt das schwere Kreuz (Joh 19, 12-17)

Wer mein Jünger sein will, der verleugne sich selbst, nehme sein Kreuz auf sich und folge mir nach.
Jesus trug sein Kreuz und ging hinaus zur sogenannten Schädelhöhe.

5. Die Kreuzigung Jesu (Mt 27, 45-54)

Jesus betet: Vater, vergib ihnen, denn sie wisen nicht, was sie tun.........
Einer der Verbrecher, der mit Ihm gekreuzigt wurde, sagte: Jesus, denk an mich, wenn du in dein Reich kommst.
Als der Hauptmann, der Jesus gegenüberstand, Ihn auf diese Weise sterben sah, sagte er: Wahrhaftig, dieser Mensch war Gottes Sohn.
Als Jesus seine Mutter sah und bei Ihr den Jünger, den Er liebte, sagte Er zu seiner Mutter: Frau, siehe, dein Sohn! Dann sagte Er zu dem Jünger: Siehe, deine Mutter!


nach oben


ascenDIE GLORREICHEN GEHEIMNISSE

1. Die Auferstehung Jesu (Mk 16, 1-7)

Er ist von den Toten auferstanden.
Jesus sagt: Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, wird leben, auch wenn er stirbt.
Erschreckt nicht! Ihr sucht Jesus von Nazaret, den Gekreuzigten. Er ist auferstanden; Er ist nicht hier. Seht, da ist die Stelle, wo man Ihn hingelegt hat.

2. Die Himmelfahrt Jesu (Offb 1, 1-11)

Ich werde bei euch sein bis ans Ende der Welt. Als Er das gesagt hatte, wurde Er vor ihren Augen emporgehoben und eine Wolke nahm Ihn auf und entzog Ihn ihren Blicken.

3. Die Herabkunft des Heiligen Geistes im Abendmahlsaal (Offb 2, 1-8)

Als der Pfingsttag gekommen war, befanden sich alle am gleichen Ort. Da kam plötzlich vom Himmel her ein Brausen, wie wenn ein heftiger Sturm daherfährt, und erfüllte das ganze Haus, in dem sie waren. Und es erschienen ihnen Zungen wie von Feuer, die sich verteilten; auf jeden von ihnen ließ sich eine nieder. Alle wurden mit dem Heiligen Geist erfüllt.

4. Die Aufnahme Marias in den Himmel (Jdt 15, 8-10)

Du bist der Stolz Jerusalems, du die große Freude Isreales, du er große Ruhm unseres Volkes! Amen. Schließlich wurde die unbefleckte Jungfrau, von jedem Makel der Erbsünde bewahrt, nach Vollendung des irdischen Lebenslaufs mit Leib und Seele in die himmlische Herrlichkeit aufgenommen.

5. Die Krönung Marias zur Königin des Himmels und der Erde ( LG 8, 59)

Die Jungfrau wurde vom Herrn als Königin des Alls erhört, um vollkommener ihren Sohn gleichgestaltet zu sein, dem Herrn der Herren und dem Sieger über Sünde und Tod.

nach oben

Social Networks

Choose Language

Search

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok